Die Jugenddelegation Klimakonferenz

with Keine Kommentare

Der Arbeit­skreis „Inter­na­tionale Klimapoli­tik“ des JBZE war jet­zt schon öfter bei der Zwis­chenkon­ferenz in Bonn dabei, aber da die UN-Cli­mate Talks dieses Jahr in Warschau stat­tfind­en, beka­men wir sog­ar die Möglichkeit an diesem großen Ereig­nis teilzunehmen.
Aber warum sollen wir denn da eigentlich dabei sein? Es gibt ja schon die offiziellen Län­derdel­e­ga­tio­nen, die dort die inter­na­tionale Klimapoli­tik besprechen – das ist schließlich ihr Job!
Aber was, wenn wir nicht zufrieden sind mit ihrer Arbeit? Wenn uns ihre Zielset­zung nicht aus­re­icht und wenn wir das Gefühl haben, dass sie nicht alle Beteiligten gut genug vertreten?
Weil viele Jugendliche auf der ganzen Welt genau das denken und zu der Frak­tion „Ich nehm das jet­zt mal selb­st in die Hand“ gehören, kom­men seit jeher auch Jugendliche als Vertre­tung eines Teils der Zivilge­sellschaft zu den Kli­maver­hand­lun­gen.

Bei den jun­gen Leuten geht es nicht darum Län­der­in­ter­essen gegeneinan­der auszus­pie­len („Wenn du keine Reduk­tio­nen vorn­immst, dann mache ich auch nichts!“), son­dern alle unter­stützen sich gegen­seit­ig, um gemein­sam die Stimme zu erheben:
Wir wollen, dass FÜR die Rechte zukün­ftiger Gen­er­a­tio­nen gekämpft wird. Die Zukun­ft ist nicht weniger wert als die Gegen­wart. Wir wollen unseren Kindern und Kinde­skindern einen lebenswerten, grü­nen Plan­eten hin­ter­lassen. Das heißt, dass Erdöl und Kohle JETZT in der Erde gelassen wer­den müssen. Unsere Gesellschaft muss sich AB SOFORT auf Erneuer­baren Energien auf­bauen – und dabei nicht die schnellen Prof­ite, son­dern Men­sch und Natur im Fokus haben. Wir müssen aufhören uns darüber zu stre­it­en, wer in der Ver­gan­gen­heit die größte Schuld auf sich geladen hat, son­dern vor allem darauf schauen, wer am meis­ten zur Lösung beitra­gen kann. Wir haben EINE Welt, auf der wir ALLE gemein­sam leben, also müssen die wohlhaben­den Län­dern den ärmeren und stärk­er bedro­ht­en Teilen dieser Erde helfen, sie unter­stützen und jet­zt han­deln, um die großen Kli­makatas­tro­phen zu ver­hin­dern.

Es geht um unsere LEBENSGRUNDLAGE, es geht um FRIEDEN und SICHERHEIT.

Die Jugend-NGOs stellen konkrete Forderun­gen, wie diese Ziele in das Kli­maabkom­men aufgenom­men wer­den sollen. Um das zu unter­stützen und euch auf dem Laufend­en zu hal­ten, wie wir daran arbeit­en und wie die Kon­ferenz ver­läuft, sind wir hier dabei.

Wir schreiben diesen Blog, sowie bei klimaretter.info, posten Neuigkeit­en bei Face­book und Twit­ter und wollen auch gerne mit euch per­sön­lich in Kon­takt treten.

Wenn ihr Fra­gen oder Anre­gun­gen habt oder uns irgen­deine Nachricht zukom­men lassen wollt, dann schreibt an info@zukunftsenergie.org – wir freuen uns sehr darauf von euch zu hören und zusam­men mit euch Kli­mawan­del und Klimapoli­tik bess­er zu ver­ste­hen und gemein­sam entschlossen zu han­deln!

Dorothea Epper­lein, 11.11.2013

Auch für andere inter­es­sant? Dann teile esEmail this to someone
email
Share on Facebook
Face­book
Tweet about this on Twitter
Twit­ter

Deine Gedanken zu diesem Thema