Die Jugendlichen erheben ihre Stimme

foto_jbze-delegation
press_conference_of_youngo_21-10–2015

– was haben sie zu sagen?

In Paris soll Ende des Jahres ein neues UN- Kli­maabkom­men ver­ab­schiedet wer­den. In dieser Woche find­et die let­zte Ver­hand­lungsrunde in Bonn statt. Auch das Jugend­bünd­nis Zukun­ft­sen­ergie ist wieder mit ein­er Del­e­ga­tion vor Ort – gerne kön­nt ihr euch an René Kiesel­horst, Anna Hal­big und Anna Braam für Infos direkt aus dem Kon­feren­zge­bäude wen­den.

Derzeit liegt ein Entwurf­s­text vor, der noch viel Spiel­raum lässt: Von den vie­len Textbausteinen wer­den noch einige her­aus­fall­en, um den Ver­trag schlanker und damit ver­han­del­bar zu machen. Uns bleiben nur noch zwei Ver­hand­lungstage, um die Inter­essen der Jugend im Kli­maver­trag fest zu ver­ankern.

Doch wo liegen eigentlich die Inter­essen der Jugend? Um unsere Ziele zu verdeut­lichen und auf die Dringlichkeit eines ambi­tion­ierten Ver­tragsab­schlusses hinzuweisen, haben wir – als Mit­glieder der UN-Jugend­vertre­tung YOUNGO – am Mittwoch eine Pressekon­ferenz abge­hal­ten.

Während der Pressekon­ferenz haben Mit­glieder der unter­schiedlichen Arbeits­grup­pen inner­halb YOUN­GOs ihre Posi­tio­nen artikuliert. Beispiel­sweise darf der Bil­dungs­bere­ich nicht ver­nach­läs­sigt wer­den und der Aus­bau der erneuer­baren Energien muss schneller vor­ange­hen. Bezüglich der Kli­ma­fi­nanzierun­gen brauchen wir feste Zusagen, wie viel die einzel­nen Län­der bere­it sind zu geben. Auch bedarf es in Bezug auf Gen­er­a­tio­nen­gerechtigkeit ein­er „starken“ und aus­sagekräfti­gen For­mulierung: Der aktuelle Ver­tragsen­twurf spricht davon, dass inter­gen­er­a­tionelle Belange bei poli­tis­chen Entschei­dun­gen berück­sichtigt wer­den sollen. Was wir jedoch brauchen ist eine Zusage der Del­e­ga­tio­nen, Gen­er­a­tio­nengerechtigkeit als Leit­mo­tiv ihrer Poli­tik anzuerken­nen.

Für das Jugend­bünd­nis Zukun­ft­sen­ergie hat Anna Braam zum The­ma Gen­er­a­tio­nen­gerechtigkeit („Inter­gen­er­a­tional Equi­ty“) gesprochen, was ihr euch im Video der Pressekon­ferenz anschauen kön­nt.

Auch für andere inter­es­sant? Dann teile esEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.