Rückblick auf die erste Woche der Klimakonferenz 2017

Nun ist schon die erste Woche bei der 23. Kli­makon­ferenz vorüber und wir wollen euch ein­mal einen Überblick über ein paar unser­er Ein­drück aus Bonn geben.

Demonstration

In Bonn fand am Sam­stag vor der Kli­makon­ferenz eine große Demo durch Bonn statt.  Es nah­men Men­schen aus der ganzen Welt teil und set­zten ein deut­lich­es Zeichen, wie wichtig es der Zivil­bevölkerung ist, dass auf der Kli­makon­ferenz ern­sthafter Kli­maschutz vor­ange­bracht wer­den. Beson­der­er Schw­er­punkt lag auf der Forderung nach einem Kohleausstieg, mehr Erneuer­baren Energien und Klim­agerechtigkeit.

Talanoa Session

Nach dem wir unseren Fid­schi-Aus­tausch vorgestellt hat­ten, beka­men wir die Möglichkeit in einem weit­eren Side Event zusam­men mit den Fid­schi­an­ern Talanoa zu erk­lären und durchzuführen. Zwar ist das Wort “Talanoa” in aller Munde, jedoch wis­sen die wenig­sten, was wirk­lich dahin­ter­steckt.
Clara inter­viewte zunächst Rev­erend James aus Suva über das Konzept von Talanoa. Unsere fid­schi­an­is­chen Austauschpartner*innen Komal, Lagi und Suaki­ni berichteten daraufhin von ihren prak­tis­chen Erfahrun­gen mit Talanoa.
Um es wirk­lich zu ver­ste­hen, haben wir es auch gle­ich mit allen aus­pro­biert. Wir luden die Zuschauen­den dazu ein, sich mit uns in einem großen Kreis auf den Boden zu set­zen und began­nen eine echte Talanoa Ses­sion zum The­ma “Warum bin ich hier?”. Es ging darum, seine per­sön­liche und intrin­sis­che Moti­va­tion zu erläutern und nicht die Posi­tion, die seine Organ­i­sa­tion ver­tritt. Die Rede­beiträge gin­gen wirk­lich unter die Haut. Zahlre­ichen Teil­nehmenden standen die Trä­nen in den Augen. Eine unglaubliche Erfahrung!

Die Talanoa-Ses­sion
Gender Day/Gender Action Plan

Nach lan­gen, zähen Ver­hand­lun­gen, die in Lima began­nen, wurde diesen Sam­stag (11.11.) endlich der Gen­der Action Plan beschlossen. Die Gen­der Work­ing Group hat das tatkräftig unter­stützt. Gemein­sam mit der Frauen- und Gen­dervertre­tung ver­anstal­teten sie zwei “Step-Aer­o­bic-Kurse” unter dem Mot­to “Step it up for the Gen­der Action Plan”. Das Video dazu find­et ihr hier.

Verhandlungen

Viele Einzel­heit­en des Paris­er Abkom­mens müssen jet­zt erar­beit­et wer­den.
So wird z. B. disku­tiert, was genau die Kli­maschutzziele der einzel­nen Län­der bein­hal­ten müssen:

  • Muss genau erk­lärt sein, an welchen Stellen und auf welche Weise CO2 einges­part wird?
  • Müssen zivilge­sellschaftliche Grup­pen in der Pla­nung ein­be­zo­gen wer­den?
  • Wie kann trans­par­ent gemessen wer­den, ob die Län­der ihre Kli­maziele erre­ichen?

Lei­der sind die Ver­hand­lun­gen sehr schlep­pend und kom­men wenig vor­wärts. Es ist im Moment noch schw­er abzuschätzen, ob bedeu­tende Fortschritte bis zum Ende der Kli­makon­ferenz erre­icht wer­den.

Pho­to by IISD/ENB | Kiara Worth
Auch für andere inter­es­sant? Dann teile esEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.