Eine Frage der Gerechtigkeit: Der „Green Climate Fund“ am Scheideweg

Tai­fun ver­wüstet die Philip­pinen“, „Tote durch Mon­sun­re­gen­fälle in Pak­istan“, „Kiri­bati dro­ht im Meer zu versinken“ — Schlagzeilen wie diese beherrschen regelmäßig die Medi­en. Wenn Kli­mafol­gen wie diese schon nicht (mehr) ver­hin­dert wer­den kön­nen, beste­ht nicht zumin­d­est eine Möglichkeit den betrof­fe­nen Län­dern zu helfen?

Das Runde muss ins Eckige

Die Vere­in­ten Natio­nen im End­spiel gegen den Kli­mawan­del Am kom­menden Mon­tag, den 30. Novem­ber ist Anpfiff in Paris: Bis zum 11. Dezem­ber treten rund 45.000 Delegierte aus über 190 Län­dern gegen den Kli­mawan­del und seine Fol­gen an. Doch wie lässt sich ein der­art stark­er Geg­n­er schla­gen? Die Strate­gie der Welt­mannschaft …

Noch 4 Tage auf dem Weg nach Paris!

Wir haben qua­si nur noch 4 Tage bis in Paris die let­zten Ver­hand­lun­gen für ein neues Kli­maabkom­men anlaufen, denn heute hat die let­zte Ver­hand­lungsrunde in Bonn begonnen. Es geht langsam voran. So haben mit­tler­weile mehr als 140 Län­der ihre Reduk­tion­sziele vorgelegt. Und wenn sie die ein­hal­ten, wird sich die glob­ale …

Ein neues Klimaabkommen: Was wird in Paris beschlossen?

Seit mehreren Jahren, genau genom­men seit der Kli­ma-Kon­ferenz 2013 in Warschau, wird in der inter­na­tionalen Kli­ma-Poli­tik regelmäßig auf die „bedeu­tende“, „wichtige“, ja sog­ar „entschei­dende“ UN-Kli­makon­ferenz in Paris im Dezem­ber diesen Jahres ver­wiesen. Die Dauer der Ver­hand­lun­gen von nun­mehr zwei Jahrzehn­ten und die Kom­plex­ität der­sel­ben lassen jedoch schw­er erken­nen, was auf …