Unsicherheit über US-Klimapolitik ruft neue Vorreiter auf den Plan

In Bonn sind am Don­ner­stag zwei Wochen UN-Kli­maver­hand­lun­gen zu Ende gegan­gen. Die Zwis­chen­ver­hand­lun­gen dienen als Vor­bere­itung für den im Novem­ber stat­tfind­en­den UN-Klimagipfel COP23 unter fid­schi­an­is­ch­er Präsi­dentschaft. Konkret sollte es bei der Zwis­chen­ver­hand­lungsrunde um Regeln bzgl. der Umset­zung und Absprachen für Kli­ma­fi­nanzierun­gen sowie für die nachträgliche Steigerung der nationalen Kli­maschutzziele (Nation­al­ly …