Was machen wir?

Was machen wir?

Wir sind eine Gruppe junger Men­schen, die sich seit 2013 aktiv in der inter­na­tionalen Klimapoli­tik beteiligt: Als Vertreter*innen der Zivilge­sellschaft nehmen wir an den inter­na­tionalen Kli­makon­feren­zen der Vere­in­ten Natio­nen teil. Dort vertreten wir die Forderung nach ehrgeizigen Zie­len zur Bekämp­fung des Kli­mawan­dels und kon­se­quenter Umset­zung der klimapoli­tis­chen Zusagen. Für uns ist außer­dem wichtig, das Bewusst­sein für die Bedeu­tung der Gen­er­a­tio­nen­gerechtigkeit zu stärken. Die Fol­gen des Kli­mawan­dels wer­den zukün­ftige Gen­er­a­tio­nen stärk­er bee­in­flussen als uns, weswe­gen sowohl langfristige Lösun­gen gefun­den, als auch die Entscheidungsträger*innen von mor­gen bere­its heute am Prozess beteiligt wer­den müssen.

Neben Tre­f­fen und Diskus­sio­nen mit Entschei­dungsträgern während der Kon­feren­zen konzen­tri­eren wir uns beson­ders auf die Öffentlichkeit­sar­beit in Bezug auf die Ergeb­nisse der Ver­hand­lun­gen oder all­ge­mein kli­marel­e­vante The­men. Deshalb veröf­fentlichen wir auf ver­schiede­nen Blogs, hal­ten euch auf Face­book auf dem Laufend­en, und geben Inter­views, um eine bre­ite Ziel­gruppe zu erre­ichen.

Wo gehören wir dazu?

Die Kli­madel­e­ga­tion ist eine Arbeits­gruppe des Jugend­bünd­nis Zukun­ft­sen­ergie (JBZE). Dieses set­zt sich aus jun­gen Men­schen zusam­men, die sich gemein­sam gegen Kohle- und Atom­strom, und für Erneuer­bare Energien und Kli­maschutz engagieren. In der Ver­gan­gen­heit wurde eine Vielzahl an Pro­jek­ten durchge­führt, unter anderem “U-turn — Energiewende sauber durch­dacht”, welch­es die Umset­zung der erneuer­baren Energien kri­tisch hin­ter­fragt. Außer­dem wurde sich zum The­ma „Erneuer­bare Energien in Län­dern des glob­alen Südens“ mit der Umset­zung nach­haltiger Stromerzeu­gung in diesen Län­dern beschäftigt.

Das Jugend­bünd­nis wird von der BUND­ju­gend, der NAJU, der Katholis­chen Land­ju­gend­be­we­gung und der Naturfre­un­de­ju­gend Deutsch­lands unter­stützt.