Krisen in Zeiten globaler Ungleichheit

Teil 4: Die heikle Phase

Wie erleben junge Men­schen auf dem afrikanis­chen Kon­ti­nent die COVID-19 Pan­demie und die Fol­gen des Kli­mawan­dels? In diesem Teil unser­er Inter­viewrei­he ler­nen wir von Rav­el Djielon Moutcheu, Jurist und Wis­senschaftler in Kamerun und Daniel Any­ori­gya, Jour­nal­ist und Aktivist in Ghana. Damit lenken wir den Blick auf Zen­­­tral- sowie West­afri­ka. Ins­ge­samt ist noch nicht vorherzuse­hen, wie sich die Pan­demie auf dem Kon­ti­nent entwick­eln wird (Quelle) es zeich­nen sich jedoch Her­aus­forderun­gen z. B. durch den Stand der Infra­struk­tur im Gesund­heitssys­tem ab (Quelle 2). Es ist zu befürcht­en, dass eine Wech­sel­wirkung zwis­chen der Kli­makrise und der Pan­demie neg­a­tive Fol­gen für die Bevölkerung haben wird.…

Teil 3: Wenn alles still steht

Im zweit­en Inter­view unser­er Serie zu Covid-19 und Kli­mawan­del in Län­dern des Glob­alen Südens sprechen wir mit Pratik­shya Aryal, Kavi­ta Khanal und Sami­ta Ghimire aus Nepal. Sie bericht­en uns über die Sit­u­a­tion in ihrem Heimat­land bed­ingt durch die Coro­­­na-Pan­demie und die Kli­makrise. Im Inter­view geht es außer­dem darum, welche Lehre sie aus der Pan­demie-Lage ziehen.  Sit­u­a­tion vor der Coro­­na-Pan­demie Kli­madel­e­ga­tion e.V.: Wie war die Sit­u­a­tion in Bezug auf den Kli­mawan­del in deinem Land vor der Coro­­­na-Pan­demie? Kavi­ta Khanal: Als Entwick­lungs­land ist Nepal grund­sät­zlich anfäl­lig für die Auswirkun­gen des Kli­mawan­dels. Ins­beson­dere extreme Wet­ter­ereignisse haben die Men­schen in ver­schiede­nen Teilen des Lan­des…

Teil 2: Vom Corona-Klima Sturm getroffen

Heute begin­nen wir mit dem ersten Inter­view unser­er Serie zu Covid-19 und Kli­mawan­del in Län­dern des Glob­alen Südens. Im ersten Teil dieser Serie erzählen euch Rubén Her­rera und Daniela Lar­ios aus Kuba und Hon­duras wie ihre Län­der unter der Kli­makrise lei­den und wie sie von der Schließung der Gren­zen Europas betrof­fen waren. Sit­u­a­tion vor der Coro­­na-Pan­demie Kli­madel­e­ga­tion e.V.: Wie war die Sit­u­a­tion in Bezug auf den Kli­mawan­del in deinem Land vor der Coro­­­na-Pan­demie? Rubén Her­rera: “Ich lebe auf ein­er Insel in der Mitte der Karibik, auf­grund unser­er geo­graphis­chen Lage wer­den wir regelmäßig von Wirbel­stür­men und schw­eren Stür­men heimge­sucht, beson­ders in…

Teil 1: Ein Blick über den COVID-19-Tellerrand

Teil der Serie Krisen in Zeit­en glob­aler Ungle­ich­heit Neben unzäh­li­gen Artikeln zu Lufthansa, Auto­gipfel und Co. hören wir derzeit nur wenig über die Auswirkun­gen der Coro­­­na-Pan­demie im Glob­alen Süden. Das liegt jedoch nicht daran, dass es nichts zu bericht­en gäbe: Anlässlich des Peters­berg­er Kli­ma­di­alogs machte etwa die Umwelt­min­is­terin des ostafrikanis­chen Lan­des Ruan­da,  Dr. Jeanne d’Arc Mujawa­mariya, klar, welche gravieren­den Fol­gen die aktuelle Pan­demie mit sich brin­gen wird, wie sie beste­hende Ungle­ich­heit­en ver­schlim­mert und was es jet­zt zu tun gilt:  “The Covid-19 cri­sis has fur­ther exposed the unac­cept­able lev­els of inequal­i­ties in our soci­eties. […] We need to learn from this…